Direkt zum Inhalt

AutomatikerIn EFZ

Automatiker an der Arbeit

Informationen über Deinen Traumberuf

Dein Wirkungsfeld

Als AutomatikerIn bei Sonova arbeitest Du in einem dynamischen Umfeld und erhältst vielfältige und abwechslungsreiche Aufgaben. Auf Dich wartet eine sehr praxisorientierte Ausbildung, die alle Facetten dieses vielseitigen Berufes abdeckt. So wirst Du beispielsweise elektrische Steuerungen, Apparate, Maschinen oder Automatisierungssysteme bauen. Die aktive Zusammenarbeit mit anderen Fachstellen gehört ebenso zu deinem Aufgabengebiet. Gemeinsam mit anderen Fachleuten kümmerst Du dich neben der Herstellung der automatisierten Anlagen auch um deren Inbetriebnahme, Reparatur sowie um die Projektierung, Programmierung und Dokumentation.

Das erste und zweite Bildungsjahr absolvierst du im Ausbildungsunternehmen libs (Industrielle Berufslehren Schweiz) in Zürich Oerlikon. Hier erhältst du umfassende Grundlagen des Automatikerberufs. Danach wird deine Ausbildung in unserem Betrieb fortgesetzt.

Informationen zu libs findest Du hier: Industrielle Berufslehren Schweiz

Bildungsdauer

Die berufliche Grundbildung als AutomatikerIn dauert 4 Jahre.

Berufsfachschule / Berufsmatura

Während deiner gesamten Bildungsdauer besuchst du an 1 bis 2 Tagen pro Woche die Berufsfachschule in Uster. Bei entsprechender Eignung kann während der Grundbildung die Berufsmaturitätsschule besucht werden. Nähere Informationen zur Berufsfachschule findest du hier: Berufsfachschule Uster (Bildungszentrum Uster)

Voraussetzungen

  • Schulabschluss Sekundarniveau A mit guten Noten und Leistungen in Mathematik und Physik.
  • Interesse und Verständnis an technischen Zusammenhängen und Elektrotechnik
  • Gutes Vorstellungsvermögen
  • Freude an genauer und sorgfältiger Arbeitsweise sowie handwerkliches Geschick
  • Geduld, Ausdauer und Konzentrationsvermögen
  • Teamfähigkeit

Weiterbildung

Nach erfolgreichem Abschluss Deiner beruflichen Grundbildung kannst Du aus einer Vielzahl verschiedener Weiterbildungsangebote auswählen. Dazu gehören berufsorientierte Weiterbildungen, Berufsprüfungen und höhere Fachprüfung (MeisterIn Schaltanlagen und Automatik, IndustriemeisterIn), Bildungsgänge an höheren Fachschulen oder Studiengänge an Fachhochschulen.

Kontakt