Direkt zum Inhalt

11/06/2020 | 17:45 CEST | Group Announcements

Sonova Aktionäre stimmen allen Anträgen des Verwaltungsrates zu

Stäfa (Schweiz), 11. Juni 2020 – An der 35. ordentlichen Generalversammlung der Sonova Holding AG in Stäfa wurden sämtliche Anträge des Verwaltungsrats angenommen.

Infolge der ausserordentlichen Situation aufgrund der COVID-19-Pandemie war es den Aktionären nicht möglich, persönlich an der Generalversammlung teilzunehmen. Stattdessen konnten sie ihre Rechte ausschliesslich durch den unabhängigen Stimmrechtsvertreter ausüben.

 

Die Aktionäre genehmigten den Lagebericht, die Konzern-Jahresrechnung und die Jahresrechnung der Sonova Holding AG für das Geschäftsjahr 2019/20 und stimmten der beantragten Verwendung des Bilanzgewinns und der Ausschüttung einer Aktiendividende zu. Jeder Aktionär ist berechtigt, für 150 bestehende Sonova-Aktien eine neue Sonova-Aktie zu erhalten. Im Fall von Anrechten auf Bruchteile von Aktien wird die Anzahl der Aktien abgerundet, sodass jeder Aktionär eine ganze Stückzahl an Sonova-Aktien erhält, und der Bruchteil wird in bar ausbezahlt. Die Lieferung der Sonova-Aktien und die Auszahlung anstelle der Bruchteile erfolgt voraussichtlich ab dem 18. Juni 2020. Sonova bezahlt die Schweizer Verrechnungssteuer von 35% auf dem Nennwert (hochgerechnet) pro ausgeschüttete Sonova-Aktie und die im Zusammenhang mit dem Verkauf von Sonova-Aktien zur Abfindung der Bruchteile anfallende Schweizer Umsatzabgabe.

 

Die Aktionäre erteilten den Mitgliedern des Verwaltungsrats und der Geschäftsleitung für ihre Tätigkeit im Geschäftsjahr 2019/20 Entlastung. Die sich für eine weitere Amtsdauer zur Verfügung stellenden Verwaltungsräte wurden alle einzeln wiedergewählt. Der amtierende Verwaltungsratspräsident, Robert F. Spoerry, wurde in seinem Amt bestätigt. Zudem wurde Adrian Widmer (geb. 1968, Schweizer Staatsangehöriger) neu in den Verwaltungsrat gewählt. In das Nominations- und Vergütungskomitee wurden Robert F. Spoerry (Vorsitz), Beat Hess sowie Stacy Enxing Seng wiedergewählt.

 

Der Vergütungsbericht für das Geschäftsjahr 2019/20 wurde im Rahmen einer Konsultativabstimmung zustimmend zur Kenntnis genommen. Die Aktionäre genehmigten zudem in zwei getrennten bindenden Abstimmungen den maximalen Gesamtbetrag der Vergütung des Verwaltungsrates für den Zeitraum zwischen der Generalversammlung 2020 und der Generalversammlung 2021 sowie den maximalen Gesamtbetrag der Vergütung der Geschäftsleitung für das Geschäftsjahr 2021/22. Zudem wurde die Schaffung von genehmigtem Kapital bestätigt und die entsprechende Statutenänderung genehmigt.

 

Ernst & Young AG, Zürich wurde neu für eine Amtsdauer von einem Jahr als Revisionsstelle gewählt. Die Anwaltskanzlei Keller KLG, Zürich wurde als unabhängige Stimmrechtsvertreterin bestätigt.

Die nächste ordentliche Generalversammlung findet am 15. Juni 2021 statt.

 

Das Protokoll der Generalversammlung 2020 werden in Kürze auf unserer Website verfügbar sein unter www.sonova.com/de/AGM

 

– Ende –