Medien - Sonova News Room

Sonova schlägt Stacy Enxing Seng zur Wahl in den Verwaltungsrat vor

Stäfa (Schweiz), 31. Januar 2014 – Sonova Holding AG, weltweit führende Anbieterin von Hörlösungen, gibt heute die Nomination von Stacy Enxing Seng als neues Mitglied für die Wahl in den Verwaltungsrat anlässlich der nächsten ordentlichen Generalversammlung im Juni 2014 bekannt. Frau Enxing Seng ist zurzeit Verantwortliche des globalen Gefässtherapie-Geschäfts bei Covidien.

"Wir freuen uns sehr, Frau Enxing Seng als neues Mitglied des Verwaltungsrates vorzuschlagen. Mit ihrer bemerkenswerten Erfahrung beim Aufbau von Startups und in der Führung von multinationalen Unternehmen wird sie den Verwaltungsrat ausgezeichnet ergänzen. Frau Enxing Sengs breite Erfahrung in der Medtech-Industrie und ihr Engagement für Innovation wird für Sonova einen wertvollen Beitrag darstellen" sagt Robert Spoerry, Präsident des Verwaltungsrates von Sonova Holding AG.

 

Frau Enxing Seng (geboren 1964, US-Bürgerin) ist derzeit verantwortlich für das Management einer globalen Organisation mit ungefähr 4000 Mitarbeitenden und einem Umsatz von 1.6 Milliarden US-Dollar. Im Zuge der Übernahme von ev3 kam Frau Enxing Seng im Juli 2010 zu Covidien. Sie war Gründungsmitglied von ev3 und steuerte als Executive Officer die dezentrale Gefäss-Division von Beginn an bis zu einem USD 350-Millionen-Geschäft. Frau Enxing Seng hatte zuvor bereits zahlreiche verantwortungsvolle Positionen in der Gesundheitsbranche und Medtech-Industrie inne. Sie besitzt einen Master of Business Administration der Harvard University und verfügt über einen Bachelor of Arts in Public Policy der Michigan State University.

 

"Ich freue mich sehr darauf, dem Verwaltungsrat von Sonova beizutreten," sagte Frau Enxing Seng. "Meine Leidenschaft galt stets der Gesundheitsbranche und der Medtech-Industrie, um so  einen Beitrag an die Lebensqualität anderer zu leisten. Es begeistert mich, Teil eines wachsenden Unternehmens zu werden, das hochinnovative Produkte herstellt, die Menschen mit Hörverlust ein besseres Leben ermöglichen."

 

– Ende –