Medien - Sonova News Room

Sonova Aktionäre stimmen allen Anträgen des Verwaltungsrates zu

Stäfa (Schweiz), 21.06.2011 - Die Aktionäre der Sonova Holding AG haben an der Generalversammlung vom 21. Juni 2011 allen Anträgen des Verwaltungsrates zugestimmt und damit eine verrechnungs-steuerfreie Ausschüttung von CHF 1,20 pro Aktie beschlossen. 759 Aktionäre waren an der Generalversammlung der Sonova Holding AG in Zürich anwesend und repräsentierten damit rund 49.5% des gesamten Aktienkapitals.

Die Aktionäre stimmten einer verrechnungssteuerfreien Ausschüttung von CHF 1,20 pro Aktie aus Reserven aus Kapitaleinlagen zu. Dies entspricht einer Auszahlungssumme von CHF 79,76 Mio. oder rund 25% des Konzerngewinnes des zurückliegenden Geschäftsjahres (unter Ausklammerung der Einmaleffekte). Die Auszahlung erfolgt mit Valuta 28. Juni 2011.

 

Die Generalversammlung wählte Heliane Canepa (geb. 1948, Schweizer Staatsangehörige) für die statutarisch vorgesehene Amtszeit von drei Jahren erneut in den Verwaltungsrat.

 

Des Weiteren genehmigte die Generalversammlung den Geschäftsbericht, die Konzern-Jahresrechnung und die Jahresrechnung der Sonova Holding AG für das Geschäftsjahr 2010/2011 und entlastete die nicht exekutiven Mitglieder des Verwaltungsrates für ihre Tätigkeit im Geschäftsjahr 2010/11. Die PricewaterhouseCoopers AG, Zürich wurde für eine weitere Amtsdauer von einem Jahr als Revisionsstelle bestätigt. Zudem genehmigten die Aktionäre den Entschädigungsbericht 2010/2011 in einer nicht-bindenden Konsultativabstimmung.

 

Die nächste ordentliche Generalversammlung findet am 19. Juni 2012 im Hallenstadion Zürich statt.

 

 

- Ende -