Sonova Jobs - Ein einziges Geräusch kann Leben verändern

«Es ist unsere Passion, die Grenzen der Technologie auszuloten»

Foto: Simone Schuldis

Thomas Lang, Senior Vice President Phonak Marketing, weiss, wie emotional es sein kann, wenn ein Kind das erste Mal hört. Mithilfe des digitalen Wandels wird in Zukunft aber noch viel mehr möglich sein.

 

Herr Lang, wie steht es um das Image von Hörgeräten?

15 Prozent der erwachsenen Weltbevölkerung ist von Hörverlust betroffen, jedoch tragen davon nur rund 20 bis 40 Prozent ein Hörgerät. Es gibt hier noch grosses Potenzial. Wir arbeiten konstant daran, dies zu ändern, denn Hören ist die Voraussetzung für Kommunikation und damit unverzichtbar für unser soziales Leben.

Ist Ihre Arbeit sinnstiftend?

Absolut, weil wir bei Sonova Leben verändern. Nicht nur das einer Person mit Hörverlust, sondern auch das des ganzen sozialen Umfeldes. Dies spornt mich jeden Tag aufs Neue an, Höchstleistung zu erbringen. Stellen Sie sich vor, Sie sind dabei, wenn ein Kind das erste Mal in seinem Leben hört. Das ist unglaublich emotional. Ich habe schon oft gesehen, dass das auch vielen langjährigen Mitarbeitenden noch Tränen in die Augen treibt. Bei Sonova teilen wir eine gemeinsame Vision: Menschen mit Hörverlust ein Leben ohne Einschränkungen zu ermöglichen. Wir haben Spass daran, die Grenzen der technologischen Möglichkeiten auszureizen.

Welchen Einfluss hat der digitale Wandel auf Ihr Unternehmen?

Einen sehr grossen. Der digitale Wandel bietet uns neue Möglichkeiten, sowohl für den Hörgeräteakustiker als auch für den Konsumenten. Zum Beispiel ist vorstellbar, dass die Nacheinstellung eines Hörgeräts künftig über das Internet vom Akustiker aus der Distanz aus gemacht werden kann, was dem Hörgeräteträger das Leben vereinfacht. Wir haben dafür eine neue Abteilung geschaffen – das eBusiness Development Team, um Innovationen im digitalen Bereich voranzutreiben. Dafür brauchen wir bei Sonova vermehrt auch Webentwickler. Aber die klassischeren Berufe wie der des Elektroakustikers oder des Materialwissenschaftlers bleiben bestehen. Denn das Hörgerät wird natürlich weiterhin benötigt.

Wie wichtig sind denn technologische Neuerungen bei Sonova?

Hörgeräte sind Hochleistungscomputer, das bekommt man als Aussenstehender häufig gar nicht mit. Wir sind noch lange nicht dort, wo wir sein möchten, denn das Gehör ist unglaublich komplex. Aber genau deshalb ist dieses Gebiet so spannend.

Es ist Teil der DNA von Sonova, innovativ zu sein. Wir investieren viele Ressourcen in Forschung & Entwicklung und geben unseren Mitarbeitenden dabei möglichst grosse Freiräume. Wir wollen etwas anbieten, das unseren Kunden wirklichen Nutzen bringt, denn das ist echte Innovation.
 

Thomas Lang ist seit über 15 Jahren bei Sonova in verschiedenen Positionen in der Forschung & Entwicklung und im Phonak Marketing tätig. Als Vice President eBusiness Development war er dafür verantwortlich, Innovationen im digitalen Bereich für Hörgeräte voranzutreiben. Seit September 2016 trägt er als Senior Vice President Phonak Marketing die globale Marketingverantwortung für die Hörgerätemarke Phonak, darunter auch weiterhin für das eBusiness Development Team.

 

Interview: Anna Miller im Auftrag von Universum


Mehr Erfahren:

Arbeiten bei Sonova

Als weltweit führender Anbieter von innovativen Lösungen rund um das Thema Hören sind wir nicht einfach ein Unternehmen, das Produkte herstellt: Wir sind vielmehr ein Team, das Menschen helfen will, in den Genuss des Hörens zu kommen. 

Film ansehen