Medien - Sonova News Room

Halbjahresbericht per 30. September 2003

26.10.2003
Umsatz gegenüber dem Vorjahr um 13% gesteigert; EBITA steigt um 50%

Die Phonak Gruppe veröffentlichte heute Morgen ihren Halbjahresbericht per 30. September 2003. Der konsolidierte Umsatz in den ersten sechs Monaten des laufenden Geschäftsjahres erreichte einen Rekordumsatz vonCHF 300 Mio. Dies entspricht einem Wachstum von 13% gegenüber der Vorjahresperiode oder 18% in Lokalwährungen. Dieses Resultat ist vor allem auf die guten Verkäufe der neuen Produkte, insbesondere von Perseo, zurückzuführen. Der Erfolg der neuen Produkte war auch massgeblich für die Steigerung der Bruttogewinn-Marge auf 54,8% gegenüber 51,6% im Vorjahr verantwortlich. Der Betriebsgewinn auf EBITA-Stufe nahm gegenüber der Vorjahresperiode um 50% auf CHF 39 Mio. zu. Damit stieg die EBITA-Marge gegenüber 8,7% im letzten Geschäftsjahr markant auf 13,0% an.


Verschiedene Meilensteine konnten auch im operativen Bereich erreicht werden. Insbesondere eröffnete die Gruppe in China eine Fertigungsstätte, in der sie Geräte sowohl für Unitron Hearing als auch für Phonak produziert. Bereits Ende September konnten die ersten Produkte ausgeliefert werden. In Japan, dem drittgrössten privaten Markt weltweit, eröffnete Phonak ihre neuste Vertriebsgesellschaft. Zudem gründete Phonak mit der australischen Cochlear ein Joint Venture zur Entwicklung eines neuartigen, implantierbaren Hörsystems.