Medien - Sonova News Room

Erklärung zum Urteil betreffend Advanced Bionics

Stäfa (Schweiz), 17.04.2013 – Sonova Holding AG, der weltweit führende Hersteller von Hörlösungen, hat heute das Urteil des Kentucky Western District Court zur Kenntnis genommen. Ein Patient, dessen Cochlea-Implantat infolge des Eindringens von Feuchtigkeit Fehlfunktionen aufwies, hatte Klage eingereicht. Das fragliche Gerät war Teil eines von Advanced Bionics im März 2006 freiwillig durchgeführten Produktrückrufs. Eine Jury gestand gestern dem Kläger Schadenersatz in Höhe von USD 7,25 Mio. zu. Sonova wird das Urteil sorgfältig prüfen und erwägt in Berufung zu gehen.

Vor dem Hintergrund dieses Urteils wird Sonova ihre Rückstellungen für Ansprüche dieser Art überprüfen. Dies kann das Ergebnis für das Geschäftsjahr 2012/13 beeinträchtigen, welches im Mai publiziert wird. Die finanziellen Auswirkungen einer solchen Überprüfung sind in der aktuellen Ergebnisprognose für das Geschäftsjahr 2012/13 nicht berücksichtigt.

 

Im Jahr 2006 erkannte Advanced Bionics ein Problem bei einer Durchführungseinheit ("Feedthrough"), die von einem (allgemein als "Vendor B" bezeichnet) von zwei zugelassenen Zulieferern stammte. Das Problem betraf einige, aber nicht alle vor März 2006 hergestellten Geräte des Typs HiRes 90K. Das Unternehmen leitete sofort einen freiwilligen Rückruf sämtlicher noch nicht implantierten Geräte ein, die die Durchführungseinheit von Vendor B enthielten, und stellte den Einsatz von Durchführungen des Vendors B umgehend ein.

 

Der Rückruf wurde bereits vor der Übernahme von Advanced Bionics durch Sonova im Jahr 2009 abgeschlossen. Das heute gefertigte Implantat HiRes 90K stellt das zuverlässigste der bislang von Advanced Bionics hergestellten Geräte dar und steht mit einer kumulativen Zuverlässigkeitsrate von 99,8 %1 nach einem Jahr branchenweit an der Spitze. Advanced Bionics ist weltweit führend im Bereich Cochlea-Implantate und ist der ständigen Qualitätsverbesserung seiner Produkte und der Zuverlässigkeit seiner Implantate verpflichtet.

 

1Advanced Bionics Reliability Update 2012.

 

– Ende –