Corporate Social Responsibility bei Sonova

Zugang zu audiologischer Versorgung

Zugang zu audiologischer Versorgung

Ausbau der Marktreichweite

Innovation betrifft nicht nur Produkte, sondern auch die Art, wie wir einen Markt bedienen, sowohl durch unsere Grosshandelsunternehmen als auch durch unser audiologisches Service- und Retailnetzwerk. Im Markt nimmt die Anzahl Anbieter mit einer Niedrigpreisstrategie stetig zu; gleichzeitig wird aber auch vermehrt Wert auf eine individuelle Versorgung durch engagierte Hörgeräteakustiker gelegt. Beiden Trends begegnen wir mit Vertriebspartnerschaften, vertikaler Integration und Dienstleistungen, die zu erhöhter Kundennachfrage führen, sowie dem Ausbau unserer Präsenz in unterentwickelten Wachstumsmärkten wie zum Beispiel China.

Breites Produktportfolio

Es ist unser erklärtes Ziel, Menschen in aller Welt den Zugang zu technologisch fortschrittlichsten Hörlösungen und Services zu ermöglichen. Das umfassende und interdisziplinäre Know-how, das wir bei diesem Prozess erwerben, fliesst in all unsere Produkte mit ein. Es ermöglicht uns auch, eine grosse Bandbreite an Service- und Preiskategorien anzubieten, die auf individuelle Bedürfnisse und unterschiedliche Märkte abgestimmt sind.

Verbesserte Infrastruktur und neue Kanäle

In zugänglichen und etablierten Märkten setzen wir auf Partnerschaften zur Produktkooperation. Das bedeutet, dass wir unsere Netzwerke permanent verbessern und eine allumfassende Versorgung mit audiologischen Serviceleistungen und Behandlungen garantieren. Durch die Entwicklung neuer Produkt- und Vermarktungsformate, die gezielte Schulung von Hörgeräteakustikern und insbesondere die enge Zusammenarbeit mit staatlichen Institutionen erreichen wir immer mehr Menschen – auch in Teilen der Welt, wo die Versorgung bisher schwierig war. Dadurch leisten wir einen Beitrag zum Aufbau einer modernen audiologischen Versorgung.

Massgeschneiderte Lösungen

Etwa 1,3 Milliarden Menschen weltweit sprechen eine sinitische Sprache wie Mandarin oder Kantonesisch. Dabei handelt es sich um Tonsprachen, bei denen die Grundfrequenzen den Informationsgehalt von Wörtern vermitteln. Um die Bedürfnisse chinesischsprachiger Menschen mit Hörverlust besser nachvollziehen zu können, arbeiten wir mit Chinas grösstem Krankenhaus zusammen, dem Tongren Hospital in Peking. Das Ergebnis dieser Zusammenarbeit ist eine spezifische, an die Frequenzverstärkungskurve von Tonsprachen angepasste Verschreibungsformel. Also Hörgeräte, die für Millionen von Menschen in Asien die Sprachverständlichkeit erhöhen.

Hear the World Foundation

Hear the World StiftungDarüber hinaus unterstützen wir Menschen mit Hörverlust, die nur eingeschränkt Zugang zu einer entsprechenden Versorgung haben, durch unsere Hear the World Stiftung.